Neuer Auktionsrekord für ein Abstraktes Bild von Gerhard Richter

Sotheby’s in London hat in seiner Abendauktion am 12. Oktober 2012 einen neuen Auktionsrekord für ein Werk von Gerhard Richter aufgestellt. Das „Abstrakte Bild“ (809-4) (225 x 200 cm) von 1994 erzielte £ 21,3 Millionen (inkl. Aufgeld). Das sind umgerechnet € 26,5 Millionen und damit über 50% mehr als der bisherige Auktionsrekord, den Christie’s erst im Mai dieses Jahres in New York erlöst hatte. Damals brachte das „Abstrakte Bild“ (798-3) (1993, 240 x 240 cm) umgerechnet € 17 Millionen (inkl. Aufgeld). Käufer waren in beiden Fällen anonyme Telefonbieter.

Der Verkäufer des Londoner Bildes ist hingegen bekannt. Es ist der Gitarrist und Sänger Eric Clapton. Er hatte das Werk 2001 zusammen mit zwei weiteren Bildern aus der selben Werknummer (Werkverzeichnis-Nr. 809-1 und 809-2) bei Sotheby’s in New York für insgesamt $ 3,4 Millionen ersteigert. Von den drei Gemälden ist das jetzt verkaufte Werk das attraktivste. Das vierte Bild aus dieser Gruppe, „Abstraktes Bild“ (809-3), gehört zur Sammlung ARTIST ROOMS, im gemeinsamen Eigentum der Tate, London, und der National Galleries of Scotland in Edinburgh.

Dass der neue Auktionsrekord für ein Bild von Gerhard Richter lange halten wird, darf allerdings bezweifelt werden. Bereits am 14. November wird wiederum Christie’s in New York das spektakuläre Abstrakte Bild „Prag 1883“ (525) (250 x 250 cm) von 1983 anbieten. Auch dieses Werk besitzt eine prominente Provenienz: als Leihgabe des Wittelsbacher Ausgleichsfonds war es jahrelang in der Pinakothek der Moderne in München ausgestellt.

 

 


Dieser Beitrag wurde am von in Auktionen, Neuigkeiten veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über Dietmar Elger

Dr. Dietmar Elger studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Literaturwissenschaft an der Universität Hamburg. Nach der Promotion über den Merzbau von Kurt Schwitters arbeitete er als Sekretär im Atelier von Gerhard Richter. Von 1985 bis 1988 war er stellvertretender Leiter des Museums am Ostwall in Dortmund, von 1989 bis 2006 Kustos für Malerei und Skulptur am Sprengel Museum Hannover. Seit 2006 leitet er das Gerhard Richter Archiv an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

2 Gedanken zu „Neuer Auktionsrekord für ein Abstraktes Bild von Gerhard Richter

  1. Kerstin Küster

    Ob der Auktionsrekord dieses Jahr noch erhöht werden kann, wird sich in den bevorstehenden Auktionen bei Sotheby’s und Christie’s am 13. und 14. November 2012 zeigen. In der Presse ist die Rede von Erlösen über 16 Millionen Dollar. Keines der zum Verkauf stehenden Bilder kommt jedoch aus der Sammlung einer Musiklegende und es wird sich zeigen, ob und wenn wie stark sich die Provenienz eines Kunstwerkes auf dessen Marktwert auswirkt. Außerdem geht mit Richters Großen Teyde-Landschaft (CR 285) neben drei abstrakten Bildern ein realistisches Werk bei Christie’s in die Auktion. Wir dürfen gespannt sein!

    Sotheby’s am 13.11.2012:
    http://www.sothebys.com/de/auctions/ecatalogue/2012/contemporary-art-evening-auction-n08900/lot.1.html#lot.4.html?&_suid=135211491282205764944083671424

    Christie’s am 14.11.2012:
    http://www.christies.com/lotfinder/salebrowse.aspx?action=refine&intSaleid=23577&sid=256beda2-d29d-4b1d-b8ce-0f8464dd2624&lotviewtype=listview&selectedids=41444

    Preisannahmen in „Die Welt“:
    http://www.welt.de/print/wams/kultur/article110595847/Wirbel-um-die-Kunst.html

    Antworten
  2. Kerstin Küster

    Am 14.10.2012, zwei Tage nach der Auktion, gingen im Gerhard Richter Archiv 442 Artikelhinweise ein. Weltweit berichteten Tageszeitungen, Kunstmagazine und Blogs von der spektakulären Auktion … und die Nachrichtenwelle ebbt nicht ab.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.