Schlagwort-Archive: Johann Christian Dahl

Von der Romantik zur Moderne

2419

Gerhard Richter, Fels (694), 1989, Öl auf Leinwand, 300 x 250 cm

HCasper David Friedrich und Johann Christian Dahl zogen bereits in den 20er Jahren des 19. Jahrhunderts die Landschaftsmaler und Malereistudenten nach Dresden. Heute locken die beiden eigenwilligen Romantiker die Museumsbesucher in die Sonderausstellung „Dahl und Friedrich. Romantische Landschaften“ der Galerie Neue Meister ins Albertinum.

Angelehnt an das Rahmenprogramm der Sonderausstellung bietet das Gerhard Richter Archiv morgen um 16:30 Uhr ein Themenführung an, die ausgehend von den beeindruckenden mythischen Bildern Friedrichs und den athmosphärischen Gemälden Dahls die Landschaftsmalerei von bis zur Gegenwart anhand ausgewählter Werke von Ferdinand von Rayski, Max Liebermann, Otto Dix sowie von Wolfgang Mattheuer vorstellt. Enden werden wir – das haben Sie sich bestimmt gedacht – bei Gerhard Richter. Auch wenn Richter im Vergleich zu seine Abstrakten Bildern nur wenig Landschaftsbilder gemalt hat, so gehört die Landschaft und dessen geographische, topographische sowie politische Dimension zum festen Bestandteil seines Gesamtwerks.

 

Dienstag 3. März 2015 | Von der Romantik zur Moderne
Führung durch die Sonderausstellung und die Dauerausstellung des Albertinum
Albertinum Dresden | 16:30 Uhr
Treffpunkt: Kasse im Innenhof
Kosten: Museumseintritt. Für die Führung wird kein Aufpreis verlangt.

 

→ Vorschau April 2015

Donnerstag 9. April 2015 | Weil Landschaft einfach schön ist. Gerhard Richter als Landschaftsmaler
Filmvorführung mit anschließender Besichtigung der Richter-Räume im Albertinum
Albertinum Dresden | 16:30 Uhr
Treffpunkt: Hermann Glöckner Raum